Übung mit dem Samariterverein Teuffenthal

Wir haben uns zu unserer traditionellen Übung mit dem Samariterverein Teuffenthal beim Schulhaus Teuffenthal getroffen. Nach dem beide Verein mit immer kleineren Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, haben wir uns entschlossen die Zusammenarbeit zu intensivieren und in Zukunft nicht nur eine gemeinsame Übung pro Jahr abzuhalten, sondern bis Ende Jahr noch mehrere gemeinsame Übungen zu machen. Danach sehen wir weiter, wie das sich entwickelt.
Eine Gruppe musste eine bewusstlose junge Schwangere Frau aus einem Auto bergen und lagern. Was wichtig war, dass man die Frau auf die linke Seite drehte, damit die Hohlvene entlastet wurde. Was ein möglicher Grund für die Bewusstlosigkeit bei Schwangeren sein kann.
Die zweite Gruppe, war mit einem Jugendlichen konfrontiert, der nach einem Sturz vom Reck, über Schmerzen im Kopf und Nacken und ein Kribbeln in den Armen und Fingern klagte. Hier galt es, den Patienten möglichst schonend auf das Rettungsbrett zu bergen und zu stabilisieren.
Die dritte Gruppe fand eine völlig verstörte Frau vor, die einen Säugling trug, dem ein Stück Schokolade im Hals steckengeblieben ist und das nicht mehr atmete. Hier galt es den Fremdkörper möglichst zu entfernen, das Kind zu reanimieren und zu versuchen die Frau zu beruhigen.
Dann machten wir zur Auflockerung noch einen kleinen Wettlauf, bei dem je zwei Samariter an je einem Bein zusammengebundenen waren und auf dem Rückweg noch einen Tennisball auf einem Löffel balancieren mussten. Da gab es einige lustige Bilder J
Zum Schluss wurden wir vom Samariterverein Teuffenthal noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Besten Dank den Gastgebern für die tolle Übung und das feine Znüni.

Bericht Silvia


line_red