Monatsübung vom August 2012 – Notfall? – Wir werden nicht nervös!

Unser Leiterteam hat wie immer eine sehr anspruchsvolle, aber auch lehrreiche Übung vorbereitet. Folgende Unfallsituation haben die Samariterinnen und Samariter angetroffen:

Ein Vater raste mit seinen Kindern auf den Bikes in halsbrecherischem Tempo die Unterfluhstrasse hinunter. Nach einer Rechtskurve kam es zu einer heftigen Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Dabei wurden alle Radfahrer verletzt, zum Teil schwer. Der Vater, nicht gerade ein Leichtgewicht, wurde dabei in den sehr steilen, darunter liegenden Wald geschleudert und blieb an einer Buche hängen.

Zwei Samariterinnen wurden sofort zur Unfallstelle beordert, um den Einsatz zu koordinieren. Die nachträglich eintreffenden Samariterinnen und Samariter, ausgerüstet mit dem Einsatzmaterial, wurden sehr effizient durch die Erstgruppe eingesetzt. Die leicht Verletzten, welche schrien, mussten sich etwas gedulden. Vorrang haben immer die Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen.
In der Zwischenzeit haben zwei Personen in kurzer Zeit das Samariter-Zelt aufgebaut, welches als Verwundeten-Nest gute Dienste leistet, um die Patienten fachgerecht zu betreuen.

Eine Knacknuss galt es noch zu lösen. Die Knieverletzungen des Vaters waren zwischenzeitlich fixiert, jedoch stellte der Abtransport des „Leichtgewichts“ in diesem sehr steilen Gelände die Samariterinnen und Samariter vor entsprechende Schwierigkeiten. Mit Seil, Spineboard und kräftigen Leuten wurde auch diese Aufgabe gemeistert.

In der Schlussbesprechung wurden die gewonnenen Erkenntnisse eingehend besprochen. Insbesondere der Gebrauch des Spineboards im steilen Gelände gab zu diskutieren. Als Notbehelf könnte z.B. mit Dreiecktüchern ein Steigbügel angefertigt werden, damit der Patient besser auf dem Brett stabilisiert werden kann.

Bestimmt war es eine lehrreiche Übung. Für die Vorbereitungen möchten wir Brigitte und Paul ganz herzlich danken! Sie scheuen keine Mühe, um uns Samariterinnen und Samariter immer wieder neue Erkenntnisse beizubringen Merci!!

Hier geht's zur Fotogalerie.

line_red