Ich kann helfen - du auch?

Unter diesem Motto gestalteten wir eine spezielle Übung für Interessierte nicht Samariter.
Die Vereinsmitglieder hatten die Aufgabe möglichst eine interessierte Person an diese Übung mitzubringen.
Wir waren gespannt wer da auftaucht. Drei Personen waren anwesend und zwei bis sind Datums massig verhindert gewesen.
Aus aktuellem Anlass war die Handhabung eines Defibrillators ein –Thema. Zugleich konnte der neue Standort gesehen werden. Wie wird der plombierte Kasten geöffnet?
Auch dies konnte im Massstab eins zu eins getestet werden. Zwei weitere Arbeitsplätze hatten wir im Untergeschoss vom Impuls eingerichtet. An einem Posten waren alle unsere zu Verfügung stehenden Messgeräte aufgestellt und konnten auch gleich getestet werden. Die Messresultate wurden auf einer Liste eingetragen. Am zweiten Posten beschäftigten wir uns mit alltäglicher Wundversorgung und mit speziellen Verbänden.
Mit Aha Erlebnissen und ersten Eindrücken der Samariterarbeit ging es in die Käserei zum Kaffee. Hier wurden auch die aufgeschriebenen Messresultate noch kurz besprochen und Abweichungen von den Normwerten festgestellt.
Herzlichen Dank an Delila für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten im Impuls sowie für den herrlichen Kuchen den Rosmarie gespendet hatte.

Bericht & Fotos Pole

Hier gehts gehts zur Fotogalerie

line_red